JRE / Österreich

Die JRE Special Edition Weine der Spitzenköche

18.03.2020

Große Klasse und sehr individuell:

Die raren Sonderabfüllungen der JRE Spitzenköche

Gemeinsam mit den Spitzenwinzern Bernhard Ott, Uwe Schiefer, Fritz Wieninger haben Österreichs Spitzenköche der Jeunes Restaurateurs (www.jre.at) drei außergewöhnliche Weine geschaffen, allesamt limitierte Sondereditionen aus erstmals abgefüllten Speziallagen.

Jeder Wein steht für eine typisch österreichische Rebsorte!

Gemeinsam mit Bernhard Ott, dem Weißwein-König aus dem Wagram, wurde der GRÜNE VELTLINER RIED FEUERSBRUNNER KIRCHTHAL, JRE-Edition 2018 (€ 27,20), kreiert.

Außergewöhnlich ist alleine schon die Lage Feuersbrunner Kirchthal (sprich »Kiritoi«), wo zehn Jahre alte Reben in biodynamischem Anbau in Schotter und Löss wurzeln. Geprägt vom hohen Kalkgehalt des Bodens besticht der für JRE erstmals als Einzellage ausgebaute Grüne Veltliner durch puristische, feine Kräuteraromen sowie eine exotische, gelbe Frucht. Die kühle Aromatik wird von einer lebendigen Säure getragen. Ein vielseitig einsetzbarer Speisenbegleiter, der stets unterstützt, sich aber nie in den Vordergrund drängt (91 Punkte in Robert Parker’s Wine Advocate).

Wenn es um Österreichs Paradeweinsorte Blaufränkisch geht, kommt man an Uwe Schiefer und den Eisenberg nicht vorbei. Der BLAUFRÄNKISCH HUMMERGRABEN, JRE-Edition 2017 (€ 36,-) wurzelt in einer fantastischen Lage und bringt die Philosophie des burgenländischen Starwinzers »Großer Wein entsteht im Weingarten« eindrucksvoll zum Ausdruck.

Ein satt rubinroter Blaufränkisch, der lange am Gaumen bleibt. Er stammt von zwei kleinen Parzellen des Eisenberges. Der Duft ist geprägt von Waldbeeren und Herzkirsche, begleitet von Zwetschken, Kriecherl, reifen Brombeeren, Hagebutten sowie Bitter- und Blutorangen. Der »Hummergraben« schmeckt sehr elegant, fast burgundisch mit weichem, reifem Tannin bei schlanken 13%, wobei frische rote Frucht, Kräuterwürze und eine terroirtypische Graphit-Pfefferkombination für Trinkspaß sorgen. Gut kombinierbar etwa mit geschmortem Rind, Lamm oder Gamsrücken.

Aushängeschild des Weinbaugebietes Wien ist der Gemischte Satz und mit Fritz Wieninger haben die JRE einen Topwinzer als Partner. Der WIENER GEMISCHTE SATZ DAC RIED FALKENBERG 1ÖTW, JRE-Edition 2018 (€ 23,40) ist ein charaktervolles Paradebeispiel für diesen Weintypus.

Die herkunftstypische Aromatik spiegelt sich in feiner Stilistik wider. Als ungemein authentischer Terroir-Wein entsteht er dadurch, dass die Trauben in einem auf kargem Kalkboden ausgepflanzten Weingarten am Bisamberg gemeinsam wachsen, gemeinsam geerntet und gemeinsam verarbeitet werden. Der Wein hat in der Nase zarte Röstaromen mit Duft nach Waldhonig, einen Hauch von Karamell und Nuancen von Orangenzesten. Am Gaumen ist er elegant, komplex, stoffig mit guter Länge und etwas Nougat im Nachhall. Sehr gutes Reifepotential.

Alle Weine sind einzeln (in Österreich und Deutschland) über das Weinhandelshaus Döllerer (www.weinhandelshaus.at) auch online bestellbar. Dazu gibt es noch zwei speziell rabattierte Probekartons:

  • 3-er Paket: je einer der drei JRE-Weine € 82,27 exkl. Porto
  • 6-er Paket: je zwei der drei JRE Weine € 155,88 exkl. Porto

Passende Bilder zur Pressenews

JRE Weine - Speziallagen

JRE Weine - Speziallagen

Weingut Schiefer

JRE Special Editon

-

-

JRE

v.l. Andreas Döllerer, Bernhard Ott, Thomas Dorfer

JRE

Winzer Bernhard Ott

JRE

Winzer Bernhard Ott

JRE Wiener Gemischter Satz

JRE Wiener Gemischter Satz

Wiener Gemischter Satz

Wiener Gemischter Satz

Weingut Wieninger, JRE Wiener Gemischter Satz

v.l. H.Wallner, T.Hofer, A.Döllerer, F.Wieninger

Kunde in dieser Pressenews

Weitere Pressenews dieses Kunden

Paukenschlag in der Sommeliers-Szene
Österreich / Salzburg

Paukenschlag in der Sommeliers-Szene

6.9.2022

Ein weiterer Meilenstein im Leben von Tausendsassa Hans-Jörg Unterrainer. Der Leoganger Kirchenwirt wurde mit der Verleihung von einem der gefragtesten Awards der internationalen Sommeliers Szene bedacht.

Der Kursalon Hübner in Wien steht am Wochenende des 17. und 18. Septembers wieder ganz im Zeichen der kulinarischen Superlative: Allen voran die Jeunes Restaurateurs, die mit 20 Kolleg:innen einen eigenen Salon bespielen.

Das Ferry Porsche Congress Center in Zell am See-Kaprun bildet am 19. September 2022 (9-16 Uhr) die Bühne der 3. Festspiele der Alpinen Küche. Erstmals übernimmt Spitzenkoch Andreas Döllerer die Schirmherrschaft der Veranstaltung.

Neuauftakt für den vielleicht originellsten Gourmetevent Österreichs: Am Mittwoch, dem 5. Oktober, wechseln wieder mehr als 25 der besten Köche:innen des Landes ihre Lokale. Wer wo kocht, bleibt – sehr zur Begeisterung der Gäste – bis zum Menü ein Geheimnis.

Noch sind die Restaurants „Hueber der Wirt in Bründl“ und „Moritz“ in der heimischen Gourmetszene für viele zwei Geheimtipps. Nun wurden sie in den elitären Kreis der europäischen Spitzenköche-Vereinigung JRE aufgenommen.

Eines der besten Weingüter Österreichs war der würdige Rahmen für einen fulminanten Festtag der Spitzenköche der Jeunes Restaurateurs (JRE) für ihre großartigen Serviceteams und Schüler:innen der Meisterklasse Bad Hofgastein.

Wir möchten die Inhalte dieser Webseite auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Zu diesem Zweck setzen wir sogenannte Cookies ein. Entscheiden Sie bitte selbst, welche Arten von Cookies bei der Nutzung unserer Website gesetzt werden sollen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.