Geheimtipp Mittelkärnten – alles außer gewöhnlich

Marktplatz Mittelkärnten / Österreich

Friesach – Schokoduft über mittelalterlichem Miniaturstädtchen

28.11.2018

Da nützen auch historische Mauern, drei mit Wasser befüllte original Wehrgräben und mehrere Burgen nichts: Mit seiner neuen Schokoladen-Erlebnis-Manufaktur wird das mittelalterliche Städtchen in Mittelkärnten zunehmend von süßen Genießern erobert.

Ein wenig eigen sind sie ja schon, diese Friesacher: Als ob drei Burgen nicht genügen würden, bauen sie einfach eine vierte! Was allerdings ziemlich lange dauert, denn das originelle Bauwerk ist Teil eines Forschungsprojektes und wird mit entsprechenden Materialien und Arbeitsweisen genauso errichtet, wie man dies früher machte.

Das ist freilich nicht die einzige Besonderheit der ältesten Stadt Kärntens, die ihre Jahrhunderte lange Bedeutung der Lage an der Handelsstraße von Venedig nach Wien verdankt. Bis heute bewahrte sich Friesach seine einzigartige Bausubstanz. An drei Seiten ist das urbane Juwel – einzigartig in Österreich – von einem mit Wasser befüllten Wehrgraben umgeben. Zinnenmauern und reizvolle Bürgerhäuser runden das Bild ebenso ab wie der prächtige Renaissance-Brunnen, die Kirche und die über der Altstadt thronenden Burgen und Ruinen.

Die perfekte Kulisse für das alle 2 Jahre stattfindende „Spectaculum“, eines der schönsten Mittelalterfeste Europas, das im Juli 2019 zum 21. Mal stattfinden wird.

Lebkuchen Museum und der siebte Himmel für Schokoladenfans

Im Wachsstub’n Café und Museum, untergebracht direkt in der Stadtmauer im historischen Getreidespeicher der Stadt, kann man bei Alexander Marx Lebkuchen und andere Köstlichkeiten verkosten und bei der Zubereitung dabei sein. Unbedingt probieren sollte man auch die traditionelle, hausgemachte Kärntner Kasnudl, die man sich unter dem Motto „Nudl-Bausatz“ ganz nach Belieben in etlichen pikanten und süßen Varianten selbst zusammenstellen kann. Nicht minder verführerisch: den süße Kärntner Reindling probieren! www.wachsstube-friesach.at

Die außergewöhnlichste Attraktion für Genießer ist die neu eröffnete Schokoladen-Erlebnis-Manufaktur desSpitzen-Chocolatiers DieterCraigher. Seit 1980 haben er und seine Frau Barbara den Traditionsbetrieb zu einer der innovativsten Konditoreien des Landes gemacht. Die, dem Konditorei-Cafés angeschlossene, neu gestaltete Schokoladen-Erlebnismanufaktur samt Schauproduktion und über 20 Verkostungsstationen ist zu einem verführerischen Schlaraffenland für Schokoholics geworden. Und ein fantastischer, genussvoller Kontrapunkt zum mittelalterlichen Ambiente von Friesach. www.craigher.at

Mehr Informationen:

Tourismusregion Mittelkärnten, Hauptplatz 23, 9300 St. Veit/Glan, Tel.: +43 (0)4212 45 608, tourismus@kaernten-mitte.at, www.kaernten-mitte.at, www.marktplatzmittelkaernten.at

Wachsstub’n Café und Museum, Fürstenhofplatz 1, Alter Getreidespeicher, 9360 Friesach, www.wachsstube-friesach.at.

Craigher GmbH, Cafe Konditorei Schokolade Erlebnis-Manufaktur, Hauptplatz 3, 9360 Friesach, Mittelkärnten, Telefon: +43 (0) 4268/2295, www.craigher.at. Schokolade Erlebnis-Manufaktur, Öffnungszeiten: Mo-Sa 9 – 17 Uhr, So 10 – 17 Uhr, Schauproduktion Mo-Sa 9 – 13 Uhr, Dauer: ca 1 ¼ Stunden.

Weitere Informationen:

Tourismusregion Mittelkärnten
Hauptplatz 23, 9300 St. Veit/Glan, Tel.: +43 (0)4212 / 45608,
tourismus@kaernten-mitte.at, www.kaernten-mitte.at, www.marktplatzmittelkaernten.at

Passende Bilder zur Pressenews

Kärntner Kasnudl

Panorama, Friesach

Burgbau Friesach, Kalkbrennofen

Sohn und Konditormeister Domenicus Craigher