Kvarner/Kroatien/Crikvenica

KVARNER – Crikvenica: Renaissance des kaiserlichen Kurortes

31.01.2017

Crikvenica-Riviera: Streicheleinheiten für Lunge und Haut

Vor mehr als 125 Jahren galt die Riviera von Crikvenica in der kroatischen Region Kvarner als eines der beliebtesten Heilbäder der österreichisch-ungarischen Monarchie. Mit Thalasso und speziellen Therapien bei Atemwegerkrankungen feiert man nun eine Renaissance im Health-Tourismus.

Schon kurios: Weil er sich mit seinem Bruder, dem Kaiser, zerstritten hatte und deshalb nicht ins angesagte Seebad Abbazia (heute Opatija) wollte, ließ Erzherzog Josef einfach rund 45 Kilometer südlich den kleinen Hafenort Crikvenica zum Heilbad ausbauen.

Bereits 1888 wurde hier das erste Strandbad eröffnet, und bald flanierten Bade- und Kurgäste aus ganz Europa an der ehemals verträumten Fischerküste, die sich nun als prächtige Riviera präsentierte.

Adriapower für die Lunge

Noch heute ist Crikvenica mit seinen Sandstränden nicht nur bei Familien ein beliebtes Ferienziel, sondern auch ein Kurort speziell für Menschen mit Atemwegerkrankungen, wobei die Spezialklinik Thalassotherapia, deren Schwerpunkt auf „medizinische Rehabilitation von Erkrankungen der Atemorgane und des lokomotorischen Systems“ liegt, wieder internationalen Ruf genießt.

Bereits 1895 wurden hier Atemwegerkrankungen behandelt. Seit 1910 kommen auch Kinder zur Kur, und heute werden bereits Säuglinge auf der Kinderstation behandelt, wobei die Eltern sie begleiten und im Haus oder in der Nähe wohnen können. Außerdem werden für Groß und Klein physikalische Therapien bei rheumatoider Arthritis sowie posttraumatischen und postoperativen Zustanden durchgeführt und mit Thalassotherapie zahlreiche Hautkrankheiten gelindert.

Prävention und Sportmedizin

In dem etwas weiter südlich gelegenen Ort Selce kommen Besucher nur in zweiter Linie, um den wundervollen Blick auf die Inselwelt zu genießen. Eine kleine, feine Klinik hat sich hier als Hotspot für Diagnostik, Prävention und spezialisierte Rehabilitationsmedizin etabliert: die Poliklinik Terme Selce.

Es ist vor allem die Sportmedizin, der sich Klinikleiterin Dr. Vlasta Brozičević gemeinsam mit ihrem Ärzteteam seit vielen Jahren verschrieben hat. Ihr spezifisches Know-how, welches das Training von Sportlern nach Verletzungen und komplexen Operationen optimiert, machte Brozičević zur offiziellen Ärztin der kroatischen Skimannschaft und zum Mitglied des FIS Ärzteausschusses. Dank ihrer Erfahrungen bei zahlreichen Olympiaden und Meisterschaften wird die erfolgreiche Klinikchefin von Patienten aus allen fünf Kontinenten aufgesucht.

Was die Besonderheit des Standorts ausmacht, erklärt sie so: „Wir haben hier 2.600 Sonnenstunden pro Jahr und durchschnittlich 17 Grad. Das ist ideal bei Rheuma, Asthma und Allergien. Dazu wirbelt die Bora über dem Meer Aerosole auf und reichert die Luft mit Brom und Magnesium an. Dies lindert

Schmerzen, fördert den Schlaf und entspannt die Muskeln. Mit anderen Worten: Streicheleinheitenfür Lunge und Haut.“

Infos: TVB Kvarner, www.kvarner.hr , Spezialkrankenhaus Thalassotherapia, Crikvenica: www.thalasso-ck.hr, Poliklinik Terme Selce, Crikvenica-Riviera: www.terme-selce.hr