Kvarner/Kroatien/Gorski Kotar

Gorski Kotar – Land für Entdecker

31.01.2017

Gorski Kotar – Land für Entdecker

Hoch über der Adria, in der grünen Landschaft des Gorski Kotar, finden sich unberührte Naturplätze und seltene Tier- und Pflanzenarten – eine wilde Schönheit abseits touristischer Trampelpfade.

Gleich hinter der Küste geht es im Kvarner steil bergauf. Doch der Aufstieg lohnt, denn hier, auf der Hochebene des Gorski Kotar, liegt einer der Naturschätze Kroatiens. Von den rund 800 Höhenmetern erheben sich weitere Gipfel auf bis zu 1.500 Meter. Hier, in luftiger Höhe, weht ständig eine frische Brise und wer von der Sommerhitze am Strand eine Abwechslung sucht, findet sie an den Wildbächen, in den Wäldern und den Karsthöhlen des Gorski Kotar.

Karst hat hier nichts mit karg zu tun. Auf dem Kalkgestein liegt eine feine Humusschicht, die zusammen mit der hohen Feuchtigkeit und dem häufigen Nebel für eine dichte Pflanzendecke sorgt – den „grünen Karst“. Hier wachsen Gräser und Wacholdersträucher, Buchen und Tannen. Der Winter jedoch gehört den Skifahrern: Rund um den höchsten Berg der Gegend, den Bjelolasica, lässt sich der Gorski Kotar auch auf zwei Bretteln erkunden.

Natur pur auch im Nationalpark Risnjak. Bereits 1959 wurde er zum Nationalpark erklärt und obwohl sein höchster Berg, der Veliki Risnjak mit 1.528 Metern, nur 15 km Luftlinie von der belebten Küste entfernt ist, sind seine Wanderwege eine Reise in fast unberührte Wildnis. Hier wohnen Bär, Wolf, Adler und der Luchs, der dem Park seinen Namen gegeben hat – ein Erlebnis für alle Naturbegeisterten.

Der Gorski Kotar ist ein beschauliches, wenn auch ein wenig raueres Land als die liebliche Küste mit ihren Palmen und Buchten. Und doch erzählt diese Hochebene uralte Geschichten von Gegensätzen und Begegnungen, von der Faszination, wenn Kontinent und Meer aufeinander treffen.

Informationen

Info Gorski Kotar, Lujzinska cesta 47, HR – 51300 Delnice,

tz-grada-delnica@ri.t-com.hr, www.tz-delnice.hr