Kvarner/Kroatien/Lošinj

Lošinj – Mediterrane Sonneninsel und Insel der Vitalität

31.01.2017

Lošinj – Mediterrane Sonneninsel und Insel der Vitalität

Vom ersten Kurgast 1885 bis zum schmucken Ferienparadies der Gegenwart: Die Insel Lošinj ist eine der beliebtesten Urlaubsziele in der kroatischen Ferienregion Kvarner und bietet neben Sonne und Meer auch jede Menge Freizeitspaß.

Mit über 2.500 Sonnenstunden jährlich zählt die etwa 75 km2 große Insel Lošinj (Aussprache: Loschin) zu den sonnigsten Plätzen Europas und beheimatet eine subtropische Vegetation mit Palmen, Agaven, Oleander, Pinien, Zitrusbäumen, Salbei und Lavendel. Nur durch einen schmalen Kanal voneinander getrennt bieten Lošinj und die nördlich gelegene Insel Cres eine spannende Mischung: Während auf Lošinj in den Sommermonaten lebendiges Treiben herrscht, bietet Cres mehr Ruhe und Naturräume.

Mit der Entwicklung der Seefahrt im 19. Jh. avancierte der Hafenort Mali Lošinj zum Seefahrerstädtchen und etablierte sich als Mittelpunkt der Insel. Am 21. Januar 1885 rief Lošinj die bis heute andauernde Tradition des Fremdenverkehrs auf der Insel ins Leben. Als ersten Touristen nennt man den österreichischen Wissenschaftler Conrad Clar, der mit seinem kranken Sohn nach Mali Lošinj kam, wo dieser wieder gesund wurde. Von da an errang die Insel den Ruf eines Kurortes. Offiziellen Kur-Status erhielt sie 1882 durch einen Erlass des Gesundheitsministeriums der Österreichisch-Ungarischen Monarchie.

Trotz des gesundheitsfördernden Mittelmeerklimas spielt der Kurbetrieb heute nur eine Nebenrolle auf der Insel, die vielmehr als Anziehungspunkt für Badeurlauber, Wassersportler, Nautiker Tennisspieler und Naturliebhaber (220 km Wanderwege) punktet. Das Aquatorium von Lošinj ist das Heim von ungefähr 140 Delphinen, die am ganzen Mittelmeer studiert wurden. Das Delphin-Forschungsinstitut „Plavi svijet“ („Blaue Welt“) befindet sich in Veli Lošinj und seit 1995 stehen in Kroatien alle Meeressäuger unter Schutz. Der malerisch in eine Bucht eingebettete Ort Mali Lošinj ist das pulsierende Herzstück des Archipels und in den Sommermonaten herrscht in den Restaurants, Boutiquen, Eissalons und Cafehäusern der Hafenpromenade buntes Treiben.

Nur wenige Gehminuten vom Hafen entfernt, findet man noch ruhige Buchten, Kies- und Felsenstrände. Der bereits 1398 erwähnte Ort Veli Lošinj, dessen Name „Veli“ eigentlich groß bedeutet, während „Mali“ klein heißt (inzwischen ist es umgekehrt) liegt 4 km von Mali Lošinj entfernt zu Füßen des historischen Waldparks "Arboretum" mit über 200 Baumarten. Ein barocker Stadtplan prägt das reizvolle Städtchen mit seinen schönen Villen und Parkanlagen.

Am 27. April 1999 wurde im Meer zwischen den Inseln Lošinj und Orjule eine Antike Bronzstatue des griechischen Athleten Apoksiomen (2.-1.Jh.v.Chr.) gefunden. Seine Restaurierung dauerte 7 Jahre und von 8 bekannten Variationen dieser Staute gilt der Apoksiomen von Lošinj als der vollständigste und am besten erhaltene. Die Verwaltung Lošinjs arbeitet eifrig daran ein Museum für die wertvolle Statue einzurichten um diesen wertvollen kulturellen Fund der gesamten Öffentlichkeit darzustellen.

Informationen:

Tourismusverband Insel Lošinj: Touristbüro Lošinj, Riva lošinjskih kapetana 29, HR- 51550 Mali Lošinj,

Tel. +385 (0)51 / 231 884/ 231 547, Fax +385 (0)51 / 233 373, tzg-mali-losinj@ri.t-com.hr,

www.tz-malilosinj.hr

Passende Bilder zur Pressenews

Kvarner

Mali Losinj

Kvarner

Delfine vor Losinj