Wachauer Juwel buchstäblich wachgeküsst

Wachau

Weingut Holzapfel belebt historische Gutshof-Greisslerei im Prandtauerhof

07.06.2021

Eine der schönsten Weinlesehöfe der Wachau ist um eine Attraktion reicher: Das mehr als 20 Jahre leerstehende, kleine Ladengeschäft wurde liebevoll restauriert und präsentiert sich nun als Delikatessen-Greisslerei. Neben Wachauer Tapas und Jausenkörben warten hausgemachte Gutshof-Gourmandisen auf Radfahrer, Wanderer oder einfach nur Genießer, die einen kleinen, feinen Zwischenstopp einlegen oder Originelles zum Mitnehmen suchen.

„Für uns die perfekte Ergänzung“, freuen sich Barbara und Karl Holzapfel über den zauberhaften Miniatur-Laden unter historischem Barockgewölbe. Bis Ende der 1990er Jahre stapelten sich hier Waren des täglichen Bedarfs, ehe das Geschäft in einen langen Dornröschenschlaf fiel. Nun sind Regale und Vitrinen mit hausgemachten Köstlichkeiten aus der Gutshof-Küche gefüllt.

Dazu gibt es die traditionellen Spezialitäten des Prandtauerhofes, von Marmeladen, Röster und Chutneys über eingelegte Gurken und schwarze Nüsse bis zu Marillenkeksen und Sirupen sowie allerlei Neuem: Etwa Salatdressings, Bärlauchkapern, getrocknete Steinpilze, Granola und hausgebackenes Brot (auch als Backmischung für zuhause). Nicht zu vergessen die Spitzenweine und -brände sowie der Gin des Hausherrn.

Polenta-Paprika-Krustlschnitte und andere originelle Wachauer Tapas

Gemeinsam mit Küchenchefin Karin Irk wurden Wachauer Jausen-Tapas kreiert: Klassische Spezialitäten der Region als Miniaturportionen, manche modern interpretiert, zum Mitnehmen für zuhause oder zum Genießen – mit Geschirr und Gläsern – im neu belebten Gutshof-Weingartl. Etwa Polenta-Paprika-Krustlschnitte, Mini-Kalbswiener mit Erdäpfelsalat, Blunz’n in Blätterteig, Camembert-Torte mit getrockneten Marillen und Nüssen, Palatschinkenrolle mit hausgebeizter Lachsforelle oder Buchteln mit Vanillesauce und Waldviertler Mohntorte, um nur einige Beispiele zu nennen. Sogar den faschierten Festtagsbraten gibt’s in Kleinversion.

Jausen- und Frühstücksboxen fürs Picknick

Perfekt für Weingartenwanderungen oder Radtouren sind die mit den jeweiligen Speisen beliebig befüllbaren Jausenkörbchen, die zudem mit gekühltem Wein und bruchsicheren Kunststoffgläsern ausgestattet sind.

Als Gäste-Hit erwiesen sich vom Start weg die von der historischen Bäckerei Schmidl (exklusiv für den Prandtauerhof in etwas größerer Form) nach geheimem Familienrezept gebackenen, legendären Wachauer Laberl, die nun als Holzapfels Wanderlaberl mit Schinken, Käse und Salat oder auch vegetarisch gefüllt sind. und für ein feines Frühstück gibt es auf Vorbestellung eine klassische Gutsvariante.

Das bisherige Gutsrestaurant im historischen Arkadenhof mit seinem berühmten Blumenschmuck und der Palme (!) als Symbol für das milde Wachauer Klima bleibt von alldem unberührt. Ländlich bodenständig mit Esprit heißt weiterhin die Devise der originellen Speisenkarte, die zwei Besonderheiten birgt: die fast schon kultige Etagere mit verschiedensten hausgemachten Köstlichkeiten als Miniportionen und das 5-gängige Marillenmenü, das – von der Suppe bis zum Dessert, von pikant bis süß – eine Referenz an das süße Früchtchen darstellt.

Öffnungszeiten:
Restaurant So, Di, Fr 11 bis 17 Uhr, Sa, Mo 11 bis 22 Uhr.
Greisslerei Mo, Di und Fr bis So 11 bis 16 Uhr.
Ruhetage: Mi, Do.