JRE / Österreich

Der Wilde Eder und Walserstuba neu bei JRE-Österreich

08.11.2017

Spektakuläre Neuzugänge bei Österreichs elitärer Köchevereinigung der Jeunes Restaurateurs: Mit “Der wilde Eder“ von Eveline Wild  und Stefan Eder sowie Jeremias Riezlers Walserstuba tragen nun zwei weitere heimische Spitzenbetriebe das begehrte JRE-Logo.

Eindrucksvoller Einstand bei JRE-Österreich: Von Rolling Pin und Gault Millau innerhalb weniger Tage gleich zweifach als „Patissière des Jahres“ und zudem noch mit 2 Hauben ausgezeichnet, bereichern Eveline Wild und ihr Mann Stefan Eder (Hotel „Der wilde Eder“ in St. Kathrein am Offenegg) die internationale JRE-Elitevereinigung junger Spitzenköche und Gastronomen. 

Gerade ihre kompromisslose Qualitätsphilosophie, mit der die beiden den steirischen Familienbetrieb schrittweise, aber konsequent in der österreichischen Gourmetszene etabliert haben, widerspiegelt das generelle Selbstverständnis der Jeunes Restaurateurs als Leitbetriebe für die heimische Gastronomie.

Mit Jeremias Riezler (Bio-Hotel Walserstuba in Riezlern) wurde auch einer der spannendsten Querdenker Vorarlbergs in den Kreis von JRE aufgenommen: Der Kleinwalsertaler setzt schon seit Jahren eindrucksvolle Akzente mit  seiner bodenständig fest verankerten und gerade deshalb ungemein innovativen, alpinen Küche. Die Walserstuba gilt längst als Kultadresse Vorarlbergs und kulinarischer Botschafter im 3-Ländereck Österreich-Deutschland-Schweiz.

Insgesamt gehören der vom Präsidentenduo Andreas Döllerer und Thomas Dorfer geführten Vereinigung der JRE Österreich 25 Betriebe an, die es insgesamt auf eindrucksvolle 58 Hauben, 95 Sterne und 78 Gabeln  bringen.

 

www.jre.at,www.wellness-eder.at, www.walserstuba.at



Passende Bilder zur Pressenews

JRE

JRE

Überreichung der begehrten JRE-Tafel: JRE Österreich-Präsidenten Andreas Döllerer und Thomas Dorfer mit Eveline Wild und Stefan Eder (Der Wilde Eder) sowie Jeremias Riezler (Walserstuba)

Foto: Christian Beiglböck