Istrien/Kroatien/Restaurant Monte in Rovinj

Kroatiens bester Koch kommt aus Istrien

03.02.2017

Ein wenig versteckt in der malerischen Altstadt von Rovinj ist das 3-Hauben-Restaurant „Monte“ das Aushängeschild jener kreativen Adria-Küche, mit der Danijel Dekić als kochender Patron wesentlich zum neuen Image Istriens als Genussregion beigetragen hat. Nun wurde er von den Testern des Restaurantguide Gault Millau als Kroatiens „Koch des Jahres 2017“ ausgezeichnet.

Direkt unter der Basilika der Heiligen Euphemia verbirgt sich der Eingang zum besten Restaurant der kroatischen Adria-Halbinsel Istrien. Das Monte präsentiert sich optisch als stylischer Wintergarten mit behaglich, familiärer Atmosphäre, wobei eine Prise Romantik nicht zu kurz kommt. Für Verliebte gilt der etwas versteckte Romeo- & Julia-Balkon für Zwei als absoluter Geheimtipp.

Der außergewöhnliche Rahmen für die kreative Küche von Danijel Dekić, die seit Jahren nicht nur die anonymen Tester des Guide Gault Millau begeistert. Ausgezeichnet hat ihn schon immer der sprichwörtliche Blick über den Tellerrand und die internationale Orientierung, mit denen er das nationale Produktangebot auf kreative Weise neu ins Rampenlicht rückt. Fische und Meeresfrüchte spielen dabei eine ebenso wichtige Rolle wie vegetarische Gerichte und nicht zuletzt die kulinarischen Traditionen des istrischen Hinterlandes.

Und weil seine Frau, die aus Holland stammende Tjitske Dekić, auf ebenso perfekte Weise die Weinkultur pflegt und mit ihrem charmanten Service die Atmosphäre prägt, ist aus dem „Monte“ ein Gesamtkunstwerk zum Genießen geworden.

Restaurant Monte, 52210 Rovinj, Montalbano 75, T +385 (0) 52 / 83 02 03
restaurant@monte.hr , www.monte.hr



Passende Bilder zur Pressenews

Istrien

Istrien

Restaurant Monte - Tjitske Dekic und Daniel Dekic

Foto: Petr Blaha

Istrien

Istrien

Restaurant Monte - 24 Stunden gegartes Spanferkel mit Linsen, Schwarte und Zwiebel mit Marmelade und Schaum garniert

Foto: Petr Blaha

Istrien

Istrien

Restaurant Monte in Rovinj

Foto: Petr Blaha