Restaurant Yara und Restaurant Fera

Spanien/Mallorca

Spitzenrestaurants mit eigenen Mallorca-Produkten

26.09.2023

Spitzenrestaurants mit eigenen Mallorca-Produkten

Die beiden Gourmet-Restaurants Yara und Fera sind viel mehr als zwei Hotspots für Feinschmecker auf Mallorca. Denn auch eigene Insel-Erzeugnisse wie Olivenöl, Wein und Honig gehören zum Angebot.

Wenn Chefkoch Simon Petutschnig im Yara im Edel-Yachthafen Puerto Portals oder im Fera in Palmas Altstadt mediterran-asiatisch aufkocht, dann setzt der Österreicher auf exquisite Zutaten. Und diese stammen zum Teil aus eigener Herstellung – in Öko-Qualität.


Biodynamischer Landbau im Herzen Mallorcas
Da ist zum Beispiel das preisgekrönte Olivenöl „Son Naava“ – benannt nach dem Landgut des Schweizer Unternehmer-Ehepaares Sheela und Ivan Levy, den Geschäftspartnern von Simon Petutschnig. Zu ihrem Anwesen in der Inselmitte gehört ein Olivenhain mit fast 3.000 Bäumen. Aus den dort geernteten Früchten entsteht ein Öl der höchsten Güteklasse Virgen Extra. Es ist nach den anspruchsvollen, biodynamischen Demeter-Richtlinien erzeugt – als einziges Olivenöl auf den Balearen.


„Definitiv mein Lieblings-Öl“
„Dieses hochwertige Öl aus Arbequina-Oliven ist weich, würzig und ich liebe seine Fruchtnoten, gepaart mit dieser leichten Schärfe“, sagt Simon Petutschnig. „Es ist definitiv mein Lieblings-Olivenöl, das ich natürlich in unseren beiden Restaurants verwende.“ Doch nicht nur der Kärntner Küchenchef schätzt das gelbe Gold. Auch die Juroren bei der diesjährigen Verleihung des Olivenöl-Preises in Zürich überzeugte es. Die Tester zeichneten es 2023 mit einer Silbermedaille aus.


Honig von eigenen Bienenstöcken
Neu im Portfolio der hauseigenen Produkte ist jetzt ein naturbelassener Honig. „Wir haben mittlerweile zwölf eigene Bienenstöcke und konnten unseren ersten Blüten-Honig ernten“, berichtet Ivan Levy. „Im nächsten Jahr sollen zwölf weitere Stöcke folgen. Das Insektensterben ist weltweit zu einem ernsten Problem geworden. Die Bienen, die für Natur und Mensch so wichtig sind, sind besonders betroffen. Wir möchten dem etwas entgegensetzen und ihnen bei uns einen guten Lebensraum bieten.“


Vollmundige Weine
Über eine eigene Weinlinie verfügen die beiden Feinschmeckertempel Yara und Fera mit den vollmundigen „Son Naava“-Tropfen in Rot, Weiß und Rosé ebenfalls. Auch sie werden nach den biodynamischen Kriterien von Demeter International hergestellt. Und das bedeutet längst nicht nur, dass Insektizide oder Pestizide tabu sind. Auch Hilfsmittel wie Kalziumkarbonat, um den Säuregehalt des Weines zu regulieren, sind nicht zugelassen. Tierische Gelatine zur Aufhellung des Weines oder Eichenholzspäne zur Geschmacksintensivierung sind ebenfalls nicht erlaubt – im Gegensatz selbst zur ökologischen Landwirtschaft. Und die Verwendung von Kupfer zur Bekämpfung des gefährlichen Mehltaus ist im biodynamischen Anbau stark limitiert. So profitieren von dieser schonenden Art der Erzeugung Weinliebhaber und die Umwelt.


Der Traum vom eigenen Weinberg
Wer als Gast diese besonderen Tropfen schätzt, kann übrigens seinen Traum vom eigenen Weinberg wahrwerden lassen und für sich selbst biodynamische Weine produzieren lassen. Auf dem Weingut Montesión bei Porreres in einer fruchtbaren, mallorquinischen Weinregion mit jahrhundertelanger Tradition …

Text: Kirsten Lehmkuhl

Restaurant Yara Puerto Portals
Puerto Portals, Local 1
E-07181 Puerto Nous, Mallorca
Telefon: +34 616-45 38 09
www.yarapuertoportals.com

Restaurant Fera
Carrer de la Concepció 4
E-07012 Palma de Mallorca/Spanien
+34 65 818 7007
www.ferapalma.com

Weitere Infos:
ferapalma.com
yarapuertoportals.com
sonnaava.com
montesionwineestate.com

Passende Bilder zur Pressenews

Simon Petutschnig

Son Naava Olivenöl

Son Naava Honig

Restaurant Yara in erster Meereslinie im Yachthafen Puerto Portals

Tafeln mit Blick auf Luxus-Yachten

Restaurant

Fera Garten

Kunden in dieser Pressenews

Weitere Pressenews dieser Kunden

Frühlingsgefühle am Mittelmeer
Spanien/Mallorca

Frühlingsgefühle am Mittelmeer

29.2.2024

Milde Temperaturen, blühende Felder und ein Meer, das in der Sonne glitzert: Der Frühling auf der Baleareninsel erwärmt Herz und Seele. Und er hat kulinarisch so einiges zu bieten.

Spanien/Mallorca

Mallorca im Winter: Magische Momente

5.12.2023

Milde Temperaturen, Lichterzauber, Königs-Spektakel und Spitzen-Gastronomie: Der Charme der Insel in der kühlen Jahreszeit.

Die weißen Trüffeln aus dem italienischen Alba sind auf der Mittelmeerinsel eingetroffen. Simon Petutschnig, österreichischer Chefkoch und Miteigentümer der Restaurants Fera und Yara hat mit dem „weißen Gold“ Menüs zum Dahinschmelzen kreiert.

Feine Aromen von Äpfeln, Artischocken, reifen Tomaten, Nüssen, dazu Nuancen von Kräutern und frisch geschnittenem Gras – das biologische Olivenöl Son Naava der höchsten Güteklasse Virgin Extra überzeugte die Juroren beim renommierten Olivenölpreis Zürich 2023.

Citytouren ans Meer stehen aktuell hoch im Kurs. Sie gehören zu großen Reisetrends 2023. Gerade im Frühjahr mit milden Temperaturen zwischen 20 und 23 Grad ist Mallorcas Hauptstadt die ideale Destination für Städteurlauber.

Speisen im Restaurant Fera – das ist Genuss für alle Sinne. Für den Gaumen, für die Augen. Denn was der Kärtner Chefkoch Simon Petutschnig im Herzen der Mallorca-Hauptstadt auf die Teller zaubert, sind geschmackliche Kompositionen der Extraklasse, kunstvoll dargeboten.

Wir möchten die Inhalte dieser Webseite auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Zu diesem Zweck setzen wir sogenannte Cookies ein. Entscheiden Sie bitte selbst, welche Arten von Cookies bei der Nutzung unserer Website gesetzt werden sollen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.